Fahrzeuge

Unsere Fahrzeuge werden regelmäßig und mit größter Sorgfalt gewartet. Um den unterschiedlichen Einsatzarten gewachsen zu sein, verfügen wir über eine Vielfalt von Gerätschaften.

LF 8/6 (Löschgruppenfahrzeug mit hydr. Rettungssatz)

Florian Happurg 23/42/1

Unser Löschgruppenfahrzeug fährt bei fast jedem Einsatz als erstausrückendes Fahrzeug zur Einsatzstelle. Es ist vorrangig Ausgestattet  für Brandeinsätzen und die Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen aber auch für kleinere Einsätze wie umgestürzte Bäume oder überschwemmte Keller wird Material mitgeführt. Die Besonderheit des Fahrzeugs ist der Geländegängige Allradantrieb, durchden wir selbst abgelegene Waldstücke erreichen können. Der 600-Liter-Wassertank ist ausreichend für Kleinbrände oder den Erstangriff bis zum Aufbau einer ausreichenden Wasserversorgung. Hierfür erzeugt die Eingebaute Pumpe eine Durchflussleistung von 800 Litern pro Minute, was z. B. für Zimmerbrände vollkommen ausreichend ist.

 

  • Hersteller: Mercedes Benz, Aufbau Ziegler
  • Baujahr: 2001
  • Besatzung: 9 Personen
  • Tankinhalt: 600 Liter
  • Atemschutz: 2x PA im Mannschaftsraum, 2x PA im Geräteraum

 

  • Pumpe:
    800 Liter Wasser pro Minute
     
  • THL:
    Rettungssatz der Firma WeberRescue
     
  • Licht:
    6m Lichtmast mit 2x 1000 Watt
    2x 1000 Watt Scheinwerfer mit Stativ 
    Fahrzeug Umfeldbeleuchtung

 

  • Sonstiges:
    Wärmebildkamera
    Mittel- und Schwerschaumrohr
    60 Liter Schaummittel
    Tauchpumpe TP4
    9kVA Stromerzeuger
     

Mehr anzeigen...

MZF (Mehrzweckfahrzeug)

Florian Happurg 23/11/1

Unser Mehrzweckfahrzeug ist bei der Mehrzahl der Einsätze vorrangig für den Transport von nachrückendem Personal zuständig. Wenn nötig dient es zum ziehen sowohl des Ölschadensanhängers als auch für unser Flachwasserschubboot. Des Weiteren ist auf dem Fahrzeug auch der Absturzsicherungssatz, Spezialgerät für Wohnungsöffnungen, unser Sanitätsrucksack und ein spezieller Eisrettungsschlitten verladen. Deswegen rückt das MZF als erstes Fahrzeug aus wenn es zur Notfalltüröffnungen, Höhen- und Tiefenrettungen oder zu Badeunfällen geht. Auch bei anderen Einsätzen kann es vorkommen, dass das Mehrzweckfahrzeug als erstes zur Erkundung losfährst wenn kurzfristig kein geschulter Fahrer für das große Löschfahrzeug zur Verfügung steht. In diesen Fällen muss dann umgehend ein weiteres Fahrzeug einer anderen Feuerwehr nachalarmiert werden.

 

  • Hersteller: VW Crafter, Ausbau Fa. ComPoint Baiersdorf
  • Baujahr: 2010
  • Besatzung: 8 Personen
  • Bes. Beladung: 
    • Eisrettungsschlitten
    • Zieh-Fix-Koffer
    • Absturzsicherungssatz
    • Schaufeltrage
    • Schleifkorbtrage
    • Rollglisssatz einschl. Dreibein
    • Sanitätsrucksack

Mehr anzeigen...

Boot (Flachwasserschubboot)

Britta

Unser Flachwasserschubboot ist ein speziell für die Arbeit in überfluten Gebieten entwickeltes Boot, dass auch im Bayerischen Katastrophenschutz (KatS) mit eingeplant ist. Durch die Räder am Boden wird nicht nur ein auf Grund laufen verhindert, sondern es kann damit auch an Land geschoben werden was es sehr flexibel einsetzbar macht. Nicht nur in Flutgebieten sondern auch am nahegelegenen Stau- und Baggersee wird das Boot eingesetzt. Durch den 15 PS starken Motor darf es von jeder Einsatzkraft auch ohne Motorbootführerschein gefahren werden. Die große Besonderheit des Bootes ist es, das die montierten Räder mit wenigen Handgriffen gegen sogenannte "Spurkranzräder" getauscht werden können, womit das Boot problemlos in Bahnschienen eingesetzt werden kann und so für den Transport von Material und Personen bei Bahnunglücken eingesetzt werden kann. Da das Spezialgerät zu großen Teilen vom Landkreis Nürnberger Land gezahlt wurde, lag es nahe die Frau des aktuellen Landrates Armin Kroder zu fragen ob Sie sich als Namensgeberin zur Verfügung stellt. Diese nahm das Angebot an und unser Boot fährt deswegen seitdem unter dem Namen "Britta".

 

  • Hersteller: J. W. Schaefer Metallverarbeitung
  • Typ: UNIBOOT
  • Bootsname: Britta
  • Besatzung: 6 Personen
  • Erste Einwasserung: 08.07.2015
  • Taufe: 30.07.2016
  • Ausrüstung: Schwimmwesten, Rettungsreifen, Wurfleinen, Fernglas, Rüstsatz Bahnunfälle

 

  • Motorhersteller: Yamaha
  • Motorleistung: 15 PS
  • Abmessungen (L x B x H): 4.300 x 1.500 x 500 mm
  • Tiefgang leer: 50 mm
  • Tiefgang besetzt (6 Personen): 180 mm
  • Gesamtgewicht (unbesetzt, ohne Motor): 155 kg  

Mehr anzeigen...

Ölschadenanhänger (Anhänger)

ÖSA

Unser Ölschadenanhänger ist für jegliche Art von Ölunfällen ausgestattet und wurde durch die Kameraden in Eigenregie ausgebaut. Es ist unter anderem Werkzeug für die Beseitigung von Ölspuren sowie auch eine Bachölsperre, Kanalabdeckungen und spezielle saugende Ölfliese verladen.


Mehr anzeigen...