Arbeitsdienst in Corona Zeiten

16. Mai 2020
Wichtiger Arbeitsdienst unter Hygienemaßnahmen durchgeführt.

Auch für die Feuerwehr ist es notwendig langsam und sicher irgendwann wieder zu dem gewohnten Normalbetrieb zurück zu kehren.

Am vergangenen Samstag fand deshalb erstmals seit der Corona Krise wieder ein eingeschränkter Arbeitsdienst statt. Zunächst wurden alle Kameraden beim Betreten des Gerätehauses auf die aktuell geltenden Hygienevorschriften hingewiesen. Dann wurden, natürlich mit Mundschutz, verschiedene Arbeiten durchgeführt. Neben dringend notwendigen Überprüfungs- und Instandhaltungsarbeiten wurde zum Beispiel auch das schnelle Aufbauen eines mobilen Löschwasserbehälters trainiert. Natürlich unter erschwerten Bedingungen, da nur max. 2 Personen am Aufbau beteiligt sein konnten.

Der Behälter kann insgesamt rund 3.000 Liter Wasser sammeln und wird z.B. als Pufferbehälter bei Waldbränden eingesetzt. Der große Vorteil des Behälters ist der leichte Transport und damit die flexible Einsatzmöglichkeit, sowie der schnelle Auf- und Abbau. 

Auch für die nächsten Wochen sind weitere Arbeitsdienste geplant um die Ausrüstung zu überprüfen und Einsatzbereit zu halten.