VorherigerMZF

Boot (Flachwasserschubboot)

Britta

Unser Flachwasserschubboot ist ein speziell für die Arbeit in überfluten Gebieten entwickeltes Boot, dass auch im Bayerischen Katastrophenschutz (KatS) mit eingeplant ist. Durch die Räder am Boden wird nicht nur ein auf Grund laufen verhindert, sondern es kann damit auch an Land geschoben werden was es sehr flexibel einsetzbar macht. Nicht nur in Flutgebieten sondern auch am nahegelegenen Stau- und Baggersee wird das Boot eingesetzt. Durch den 15 PS starken Motor darf es von jeder Einsatzkraft auch ohne Motorbootführerschein gefahren werden. Die große Besonderheit des Bootes ist es, das die montierten Räder mit wenigen Handgriffen gegen sogenannte "Spurkranzräder" getauscht werden können, womit das Boot problemlos in Bahnschienen eingesetzt werden kann und so für den Transport von Material und Personen bei Bahnunglücken eingesetzt werden kann. Da das Spezialgerät zu großen Teilen vom Landkreis Nürnberger Land gezahlt wurde, lag es nahe die Frau des aktuellen Landrates Armin Kroder zu fragen ob Sie sich als Namensgeberin zur Verfügung stellt. Diese nahm das Angebot an und unser Boot fährt deswegen seitdem unter dem Namen "Britta".

 

  • Hersteller: J. W. Schaefer Metallverarbeitung
  • Typ: UNIBOOT
  • Bootsname: Britta
  • Besatzung: 6 Personen
  • Erste Einwasserung: 08.07.2015
  • Taufe: 30.07.2016
  • Ausrüstung: Schwimmwesten, Rettungsreifen, Wurfleinen, Fernglas, Rüstsatz Bahnunfälle

 

  • Motorhersteller: Yamaha
  • Motorleistung: 15 PS
  • Abmessungen (L x B x H): 4.300 x 1.500 x 500 mm
  • Tiefgang leer: 50 mm
  • Tiefgang besetzt (6 Personen): 180 mm
  • Gesamtgewicht (unbesetzt, ohne Motor): 155 kg